Berggipfel erklimmen & Abkühlung pur!

22. Aug 2011 0 Kommentare von


Eine sehr flexible und abwechslungsreiche Wanderung führte uns zum Wildseelodersee.
Diese Wanderung ist ideal für unterschiedliche Ansprüche, man kann die meisten Höhenmeter mit der Bahn überwinden und hat danach noch zirka 2 Stunden Aufstieg vor sich bis man am Wildseeloderhaus, am Ufer des Wildseelodersees ankommt.
Wer es lieber gemütlich angeht, kann dort Rast machen und später den See umrunden. Ein gemütlicher Wanderweg führt in einer halben Stunde bequem um den See herum.
All jene, die noch weiter hinauf wollen, haben die Qual der Wahl, entweder man erklimmt die Henne, oder man macht sich auf zum Wildseeloder, beide Berggipfel sind in etwas gleich hoch und die Touren von der Strecke her gleich lang, einzig der Aufstieg zum Wildseeloder ist ein wenig ausgesetzt, aber durchaus für jeden Wanderer mit festem Schuhwerk und Trittsicherheit leicht zu schaffen.
Wir haben uns für letztere Variante entschieden und durften ein atemberaubendes Panorama auf das Kitzbüheler Horn, den Wilden Kaiser, Steinplatte, Loferer & Leoganger Steinberge und den Chiemsee genießen!
Nach erbrachter Leistung, darf aber auch die Belohnung nicht zu kurz kommen… für Bandit bedeutete das, wie könnte es anders sein, ein Bad im frischen (10° C) “warmen” Wildseelodersee, für uns die Einkehr im Wildseeloderhaus bei Hannes dem Hüttenwirt.
Nach einer zünfitgen Stärkung ginges erfrischt und munter über den Steig retour Richtung Tal zur Bergstation Streuböden, von wo aus wir den Rest des Weges mit der Bahn zurück legten.

Über den Author: Florian Schreder

Florian Schreder ist Inhaber des Erlebnis Hotel Tiroler ADLER im PillerseeTal und berichtet im Erlebnistagebuch über das Neuste aus der Region und gibt Ihnen Tipps, wie Sie Ihren Urlaub am besten gestalten können.
Keine Antworten zu “Berggipfel erklimmen & Abkühlung pur!”

Hinterlassen Sie eine Antwort